Jazz trifft Sekt

Liebe Kulturfreunde,
Sekt trifft Jazz bei den Sommerkonzerten der Blue note BIG BAND in der Heim'schen Privat-Sektkellerei in Neustadt/Weinstraße. Im mediterranen Hof der Sektkellerei Heim gastiert die mehrfach ausgezeichnete Bigband aus Neustadt in Rahmen des Kultursommers zu drei Konzerten mit unterschiedlichen Programmen, die die Vielseitigkeit der Bigbandmusik zeigen. Diese lässt sich wunderbar mit dem einen oder anderen Glas Sekt, Secco oder Traubenperle aus der Sektkellerei Heim genießen, und der mitgebrachte Picknickkorb ergänzt diese ganz besondere Konzertatmosphäre.

Foto Blue note Big Band 2013

Eröffnet wird die Konzertreihe am 22.06.2018 ab 18:00 Uhr mit einem Programm aus der großen Zeit der Bigbands: In den 1930er und 1940er Jahren prägte die legendäre Count Basie Big Band den Bigbandsound der damaligen Zeit mit. In den folgenden Jahrzehnten schaffte sie es immer wieder, sich im Wandel des Jazz neu zu erfinden und stets auf der Höhe der Zeit zu sein. Unter der Leitung des Pianisten Count Basie, der für seinen sparsamen Spielstil bekannt war - er spielte nur wenige, aber dafür genau die richtigen Töne - entfachte die Band einen unwiderstehlichen, bouncenden Swing, der niemanden still sitzen lässt. Aus den Reihen der Band gingen zahlreiche der bekanntesten Jazzmusiker hervor, und die Band arbeitete mit den größten Stars zusammen, so mit Ella Fitzgerald, Frank Sinatra und Ray Charles. Den einzigartigen Sound verdankt die Bigband ihren großartigen Arrangeuren, darunter Sammy Nestico, Neal Hefti und auch Quincy Jones. Die Band hat mittlerweile ihren Leiter überlebt und spielt nach wie vor. Und eine Auswahl aus eben diesem vielfältigen und zeitlosen Werk spielt die Blue note BIG BAND.

Das zweite Konzert der Reihe am 05.08.2018 ab 11:00 Uhr stellt die Sängerin der Bigband in den Vordergrund: Michaela Pommer, die als fester Bestandteil der Band bei jedem Konzert zu hören ist, wird hier ihre schönsten Songs singen. Gern bezeichnet als "Ella aus der Pfalz", interpretiert sie mit ihrer warmen und kraftvollen Stimme gerade Songs der großen Ella Fitzgerald mit beeindruckender Authentizität. In diesem Konzert wird sie aber auch darüber hinaus in moderneren Songs die ganze Bandbreite ihrer Stimme präsentieren.

Das dritte Konzert am 16.09.2018 ab 11:00 Uhr schließlich widmet sich einer Programmatik, für die gerade die Blue note BIG BAND auch bekannt ist: Die Band arbeitet seit vielen Jahren mit jungen deutschen Arrangeuren zusammen, die dem Jazzkanon ihre eigenen Ideen hinzufügen. Daraus entwickelte sich ein einzigartiges Repertoire an Stücken, das die Vielfältigkeit moderner Bigbandmusik widerspiegelt: Hier finden sich swingende Stücke neben modernen Grooves, mitreißender Latin wie orchestrale Kompositionen, die dem Sound einer Bigband ganz neue Klangfacetten entlocken. Die Blue note BIG BAND gibt in diesem Konzert einen Einblick in den abwechslungsreichen Bigbandjazz der gegenwärtigen Arrangeure in Deutschland.

Karten zu 5 Euro (inkl. ein Glas Sekt) sind an der Abendkasse erhältlich.

Eine Schlechtwetterinfo finden Sie gegebenenfalls auf den Internetseiten www.heim-sekt.de und www.bluenotebigband.de

Wir freuen uns Sie bei unserer Konzertreihe begrüßen zu dürfen!

Die Blue note Big Band

Das Repertoire der 1986 gegründeten Band aus Neustadt an der Wein­straße unter Leitung von Bernd Gaudera reicht von Klassikern Count Basies bis hin zu zeitgenössischen Komponisten.

Beim Deutschen Orchesterwettbewerb für Amateure wurde sie in den Jahren 2000 und 2008 mit einem 1. Preis in der Kategorie "Jazzorchester" ausgezeichnet. 2014 gewann die Band in der Kategorie "First Class" den internationalen Bigbandwettbewerb in Hoofddorp/Amsterdam, Niederlande.